05.12.2013 07:17 Alter: 9 yrs

Zwangsversteigerungen sind im ersten Halbjahr 2013 weniger geworden


Im ersten Halbjahr 2013 wurden 23.474 Zwangsversteigerungstermine von den Amtsgerichten in Deutschland anberaumt, wie der Argetra Verlag berichtet. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Rückgang von ca. 10.000 Terminen, dies entspricht 29,3 %.

Als Hauptgrund für diesen Rückgang wurde die hohe Immobiliennachfrage genannt. Auch der weiterhin niedrige Zinssatz sind Gründe für die starke Immobiliennachfrage.

Am Häufigsten sind mit 37,2 % Zweifamilienhäuser versteigert worden, gefolgt von Eigentumswohnungen mit 30,6 %. Gewerbeimmobilien sind im ersten Halbjahr 2013 nur 24,4 % unter den Hammer gekommen.